Zen-Gruppe OCHSENTRITT

Zen in der Tradition von Reinhard Manner

Unsere Zen-Gruppe besteht seit ca. 40 Jahren und wurde gegründet von Reinhard Manner.

 

Die Meditation unter Reinhards Vorsitz lief wie von selbst und fand breiten Zuspruch. Das nüchterne Meditieren mit tiefer Spiritualität und umfassendem Wissen sprach viele Suchende an.

 

Als Reinhard starb, entstand daher eine große Lücke wer personenbezogen meditierte, fand jetzt kein Gegenüber mehr und wandte sich anderen Gruppen zu oder stellte das Meditieren gar ganz ein.

 

Der Kerngruppe um Reinhard wurde jedoch schon bald klar, dass es weiter gehen sollte. Zu kostbar war seine geistige Hinterlassenschaft, zu wertvoll das Material, um es nicht an andere Menschen weiter zu geben. Sie stützten sich gegenseitig.

 

So beschlossen sie, sich den Namen OCHSENTRITT nach dem gleichnamigen Rundbrief zu geben. Die Leitung besteht derzeit aus fünf Frauen und Männern, die Reinhards Lehre und Tradition fortsetzen und meist lange Jahre unter ihm und anderen Zen-Lehrern geübt haben.

 

Und so geht es weiter! Es sind nun auch Menschen der neuen Generation mit dabei, die Reinhard zu Lebzeiten nicht mehr gekannt hatten.

Regelmäßige Veranstaltungen

Die Sonntagabende mit zwei Sitzeinheiten, Kinhin, Qigong sowie einem Vortrag laufen weiter wie bisher. Seit dem Umbau des Erasmus-Hauses finden sie in neuen Räumen des Cantienica-Studios (Friedrich-Dannenmann-Straße 2) statt.

 

Die Vertiefungstage (Zazenkai) am Samstag mit sieben Sitzeinheiten finden im Gemeindezentrum St. Johannes in der Bachgasse 5, Tübingen, auch nach gewohntem Muster statt. Man trifft sich in unregelmäßigen Abständen etwa 3 - 5 x pro Jahr.

 

Leitung: Volker Weis, Karine Gonser und Jaime Santos.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2019 Zen-Gruppe OCHSENTRITT Tübingen